O.K.E.J. - Jazzquintett aus Breslau

O.K.E.J. (sprich: O.K.)

ist eine Abkürzung für "Okolicznosciowy Kwintet Entuzjastow Jazzu", welches soviel bedeutet wie ein "zufälliges Quintett von Jazz-Enthusiasten". Die Band setzt sich zusammen aus Studenten der Breslauer Musikhochschule, die im Oktober 1999 im Jazz Club "Rura" in dieser Formation debütierten. Alle Mitglieder der Band haben bereits vielfältige musikalische Erfahrungen in diversen Formationen und Jazzfestivals gemacht, wie zum Beispiel beim Festival "Jazz on the Oder" oder Beim "Frühlings Jazz" in Polen. Einige Mitglieder der Band sind schon seit Jahren Mitglied der Jazzband von Aleksander Mazur oder spielten in Formationen bzw. Festivals wie den "Jazz Juniors" in Krakau, "Music Town" in Hannover oder beim "Old Jazz Meeting" in Ilawa. Alle Musiker zeichnen sich durch eine sehr frühe musikalische Bildung aus, die schon im Grundschulalter beginnt und über das Musikgymnasium zur Musikhochschule in Breslau führte. Das Repertoire der Gruppe O.K.E.J. setzt sich zusammen aus Stücken von Horace Silver, Benny Golson, John Coltrane, Miles Davis und anderen. Ihr als Main-Stream zu bezeichnender Stil wird bereichert durch zahlreiche, wertvolle eigene Stücke, die sich insbesondere durch überzeugende Bläsersätze auszeichnen.   zu den Musikern / Foto / home